Bei der Feuerbestattung (auch Urnenbestattung genannt) werden die sterblichen Überreste eines Menschen in einem speziellen Kremationssarg einem nahegelegenen Krematorium überstellt und dort eingeäschert. Nach der Kremation können alle weiteren individuellen Bestattungsarten durchgeführt werden. Üblicherweise wird der Verstorbene in einer Aschenkapsel, auch Urne genannt, beigesetzt.
Bei der Feuerbestattung besteht auch die Möglichkeit auf eine Trauerfeier, welche vor, aber auch nach der Kremation stattfinden kann. Durch die Trauerfeier führt meist ein Pfarrer oder Trauerredner, in welcher den Angehörigen und Freunden die Möglichkeit auf eine würdige Abschiednahme geboten wird.

Weiters ist die Feuerbestattung die Grundvoraussetzung für weitere, moderne Varianten der Bestattung. Lesen Sie dazu gerne mehr unter der Rubrik „Alternative Bestattungsformen“.

Wir klären Sie gerne über diese Form der Bestattung und die möglichen Gestaltungsformen auf.


Unsere Kontaktdaten.


zurück zur Bestattungsübersicht